Remix OS als alternatives Betriebssystem

Jahrelang habe ich mit Windows gearbeitet; angefangen mit Windows 3.1. Viele verschiedene Versionen gab es seit dem und haben mich privat und beruflich begleitet. Dennoch habe ich immer wieder nach Alternativen gesucht.

Alternativen

Auf der Suche nach Alternativen, ist man schnell fertig. Will man sich kein MAC kaufen, so bleiben noch folgende Systeme übrig:

  • DOS
  • Windows (in verschiedenen Versionen)
  • Linux
  • Remix OS

Unter DOS zu arbeiten, habe ich gar nicht erst in Betracht gezogen.

Die immer wieder neuen Windows Versionen zu kaufen, wird auf die Dauer auch teuer. Klar ist Windows 10 kostenlos gewesen, aber wie wird es bei neuen Versionen werden?

Mit Linux habe ich mich auch einige Zeit beschäftigt. Es ist ein sehr schönes Betriebssystem. Übersichtlich, Schnell und kostenlos. Leider sind auch erweiterte Linux Kenntnisse notwendig, welche ich noch nicht geschafft habe mir anzueignen.

Remix OS

App Icons auf Desktop und Ordner
Ansicht App Icons

Die letzte Alternative habe ich bei einem Kickstarter Projekt entdeckt. Es gab einen Laptop, der das System des angeschlossenen Smartphones nutzt. Durch weitere Recherchen habe ich das eigentliche Betriebssystem Remix OS gefunden. Das System basiert auf Android Marshmallow.

Systemanforderungen

Die Systemanforderungen sind vergleichbar mit Windows 10. Windows setzt einen schwächeren Prozessor voraus, aber dafür mehr Festplattenspeicher. Die Anforderungen für Remix OS sind dennoch bei den meisten Geräten heutzutage ohne Probleme machbar:

  • Dual Core Prozessor mit mindestens 2 GHz
  • 2 GB RAM
  • mindestens 8 GB Festplattenspeicher

Mit diesen Voraussetzungen und einem neuen Laptop stand der Installation nichts mehr im Wege.

Vorteile

  •  kostenloses Betriebssystem
  • viele kostenlose und kostenpflichtige Apps
  • Social Media vom Handy auch auf dem Laptop

Nachteile

  •  es wird ein Windows als zweites Betriebssystem benötigt*
  • läuft nicht sehr stabil

Bedienung

Einstellungen von Remix OS
Anzeige Einstellungen

Remix OS bedient sich wie ein Android auf dem Smartphone oder ein Tablet. Einziger Unterschied bei mir ist, dass ich kein Touchscreen habe. Mit dem Touchpad am Laptop ist die Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig, aber machbar. Es bedarf ein wenig Fingerspitzengefühl Apps zu verschieben oder an die Startleiste zu heften. Eine externe Maus hat hier sicher einige Vorteile.

Anzeige App-Drawer
App-Drawer

Apps können so gut wie alle installiert werden. Hier ist die Grenze sicherlich der Laptop bzw. Rechner selber. WhatsApp ließ sich bei mir nicht installieren, da ich keine SIM Karte besitze. Auch bei der App Pokemon Go scheint der fehlende GPS-Sensor die Installation zwar erlauben, das Spielen aber nicht möglich zu machen. Die Apps werden in einem App-Drawer oder/und auf dem Desktop angezeigt. Wie auch auf dem Smartphone können die Apps in Ordnern sortiert werden.

* Remix OS kann auch ohne weiteres Betriebssystem verwendet werden. Dabei muss der Nutzer aber einige Einschränkungen in Kauf nehmen. Es kann zum Beispiel sein, dass eine zweite Festplatte nicht erkannt wird.

Fehler

Auch an Fehlern kam ich leider nicht vorbei. Zwei Fehler sind mir spontan und mehrfach aufgefallen.

Anzeigefehler

Anzeigefehler App Google Play
Anzeigefehler Google Play App

Bei einigen Apps und Einstellungen, wird der Bildschirm sehr verpixelt angezeigt. Aufgefallen ist es mir beim Anmelden eines Google Kontos für den PlayStore und in der Amazon App (Version für Tablets). Die Amazon App ist dadurch auf dem System eher nicht zu gebrauchen. Glücklicherweise kann der Onlineshop über den integrierten Chrome Browser aufgerufen und bedient werden. Auch bei der WordPress App gibt es Probleme mit dem Text. Wird in der App gescrollt, wird der obere Text doppelt und überlappend angezeigt. Hier bin ich mir nicht ganz sicher, ob es am Laptop (Grafikkarte?), an den entsprechenden Apps oder doch an Remix OS liegt.

Sound

Soundeinstellungen Fehler
Fehler Soundeinstellungen

Die Lautstärkeregler sind eher fragwürdig. Über das Menü Töne in den Einstellungen lassen sich die Lautstärken problemlos regeln. Versucht man dies aber über die im Laptop integrierten Tasten oder das Lautstärke-Icon im Info-Bereich, so wird es meist nur Stumm oder maximale Lautstärke. Eine Zwischenstufe konnte ich darüber bisher nicht einstellen. Außerdem „flackert“ die Anzeige für die Lautstärke, nachdem der Nutzer versucht hat, die Lautstärke über die Tasten am Laptop zu regeln. Es ist danach nicht mehr möglich, irgendwas zu verstellen. Nach einigen Minuten, kann dann das Popup-Fenster wieder ausgeblendet werden und die Lautstärke über die Einstellungen geregelt werden.

Anmeldefehler

In der Google Play App musste ich mich nach einem Neustart des Rechners erneut anmelden, obwohl ich bereits angemeldet war. Vor dem Neustart ist die App scheinbar abgestürzt. Sie ließ sich nämlich nicht mehr öffnen. Hier könnte es auf jeden Fall einen Zusammenhang geben. Ich werde es beobachten.

Schreiben

In manchen Apps ist es nicht möglich einen Text zu schreiben. Dies ist mir unter anderem im Twitter aufgefallen. In einigen Fällen kann dort kein Text eingegeben werden. In seltenen Fällen lassen sich einzelnen Buchstaben eingeben. Aber danach scheint der Fokus wieder weg zu sein und eine Eingabe ist nicht mehr möglich.

Hier gibt es auch noch den englischen Bericht, den ich dem Remix OS Team zur Verfügung gestellt habe. >> Download << von Mega.

Fazit

Wer sich nicht zwischen Windows, Linux, Android, Laptop, Tablet und den ganzen anderen Geräten entscheiden kann, könnte mit einem Windows Laptop und dem Remix OS als Zweitsystem durchaus zufrieden sein. Es ist schnell, lässt sich einfach installieren und kostenlos. Es werden auch weniger Kenntnisse als bei Linux benötigt. Wer Android allerdings gar nicht kennt, könnte möglicherweise Probleme bekommen.

Für mich ist es auf jeden Fall eine sehr gute Alternative. Ich habe die Social-Apps alle auf einen Blick, bekomme alle Benachrichtigungen und hoffentlich auch alle Updates. Außerdem schreibt es sich durch die externe Tastatur besser, als auf einem Tablet.

Welches System nutzt ihr und würdet ihr auch auf ein anderes Betriebssystem umsteigen? Schreibt es in die Kommentare.

Advertisements

3 Kommentare zu „Remix OS als alternatives Betriebssystem

  1. Hi Ronny, sehr interesantes Bericht. Am meisten hat mich Dein Fazit überrascht, weil alles was Du als Fehler/Mangel aufgezählt hast, für mich wäre Ausschliessargumente. Ich bin ziemlich zufrieden mit mein neuen Mac. Leicht, kompakt und tut alles was ich will 🙂 Muss nur alle Tricks und Tastenkombinationen lernen.

    Gefällt mir

    1. Hallo Kristine,
      es ist schön, dass dir mein Bericht gefallen hat. Klar sind die Fehler nicht gerade schön, dennoch ist das System benutzbar. Es kann auf jeden Fall optimiert werden und vielleicht wurden ja auch schon einige Fehler behoben. Wenn mein Laptop wieder da ist, werde ich mir die aktuelle Version erneut anschauen und vielleicht ein kleines Update bringen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s